Allgemeine Pflegetipps für Polster

Jetzt Teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Polstermöbel Putzmöbel

Die regelmäßige Pflege von Möbelstoffen ist unkompliziert:

 

  • Flachgewebe mit einer Polsterdüse ohne Borsten absaugen für Florgewebe Polsterdüse mit weichen Borsten verwenden, mit weicher Borste (Kleiderbürste) abbürsten.
  • mit feuchtem (nicht nassem!) Leder- bzw. Tuch abreiben, dabei ca. 30°C warmes, destilliertes Wasser (eventuell mit etwas Feinwaschmittel) verwenden, für schnelles Trocknen sorgen (Florgewebe bitte nie fönen oder bügeln!)

Vorher bitte beachten:

 

  • Stoff-Zusammensetzung kontrollieren (Kommissionskarte am Möbelstück)
  • Farbechtheit des Stoffes an verdeckter Stelle prüfen
  • Gebrauchsanweisung der Reinigungsprodukte und Reinigungshinweise des Möbelherstellers beachten
  • Möbelstücke ganzflächig (von Naht zu Naht) behandeln
  • im feuchten Zustand nicht belasten, denn der Bezug könnte sich dehnen. Vor der Benutzung also ganz trocknen lassen!
  • starke Verschmutzungen dem Fachmann überlassen

Besondere Pflege – so funktioniert’s:

 

  • Absaugen wie gewohnt
  • mit Spezialreinigungstuch abreiben
    oder: Trockenshampoo auf wasserfeuchten ausgedrückten Schwamm sprühen und einreiben
    oder: Flüssigshampoo mit Schwamm aufschäumen und den Schaum auftragen Fertig!

Für die Fleckentfernung gelten je nach Material unterschiedliche Empfehlungen.

 

Fragen Sie unser Fachpersonal! Also dann: Tauchen Sie ein ins Meer der Stoffe …

Polster aus Mohair

Mohair hat eine lange Tradition – schon vor 5.000 Jahren wurde die einzigartige Naturfaser aus dem Haar der Angora- bzw. Mohairziege im Himalaya gewonnen.

Pflegeanleitung

 

Bei Flecken verwenden Sie möglichst sofort:

  • Polstershampoo gegen Bier Ei, Sahne, Salatsoße und Schokolade
  • warmes Wasser gegen Cola, Filzstift, Fruchtsaft, Getränke, Milch und Soßen
  • kaltes Wasser gegen Blut und Farbe (Emulsion)
  • Fleckenentferner gegen Butter, Farbe (öl), Kuli, Lippenstift, Metallreiniger- oder Möbelpolitur  gegen Nagellack, öl und Fett, Schuhcreme und Speisen
  • Absorptionspuder gegen Wein
  • Münze zum Kratzen gegen Brand- und Sengflecken
  • Kaugummi-Entferner gegen Kaugummi
  • Benzinseife gegen Kaffee. Dabei mit einem weißen saugfähigen Tuch arbeiten und vorsichtig reiben!

 

Polster aus Wolle – Baumwolle – Leinen – Seide

Pflegeanleitung

 

  • Absaugen, hin und wieder mit Polstershampoo oder aufgeschäumtem Feinwaschmittel behandeln.
  • Verwenden Sie bitte grundsätzlich zur Reinigung destilliertes Wasser.
  • Seide nur chemisch reinigen lassen, da sich leicht Wasserflecken bilden!

 

Polster aus Chemiefasern

Pflegeanleitung

 

  • Natürliche Chemiefasern können gereinigt, Viskose und Mondal auch gewaschen werden (Einlaufen möglich).
  • Synthetische Chemiefasern gelten als pflegeleicht.
  • In jedem Fall wichtig: Herstellerhinweise beachten!

 

Polster aus Mikrofaser

 

Bei Mikrofasern ist die Pflege kein Problem. Schließlich ist Pflegeleicht eine der Vorgaben bei der Entwicklung dieser Stoffe.

  • Entfernen Sie Flecken sofort, und zwar vom Rand weg nach innen!
  • Beachten Sie genau die Herstellerhinweise!

Meistens reicht  eine leichte Feinwaschmittellösung – auch bei Rotwein, Kaffee, Fruchtsäften, Lippenstift etc – bzw. der Spezialreiniger für Mikrofasern.

 

Polster aus Flockstoffe

 

Ebenso attraktiv wie Mikrofaser präsentieren sich Flockstoffe – eine andere, 2-schichtige Stoffart. Beide Schichten werden in einem aufwendigen Verfahren miteinander verbunden; so fest, daß Ihre Polstermöbel echte Erbstücke werden können.

Pflegeanleitung

Ob Torte, Filzstift oder Cola – dieser Bezug gibt alles restlos wieder her. Wichtig ist nur, daß Sie sofort in Aktion treten.

  • eventuelle Reste entfernen
  • Flüssigkeit abtupfen
  • Flecken mit Spezialreiniger für Mikrofaser oder handwarmem Seifenwasser in kreisenden Bewegungen entfernen.
  • Fasern nach dem Trocknen mit einem Tuch oder einer weichen Bürste wieder aufrichten.